Die vier wichtigsten Teile des Messsystems

Die in Ihrem Mess- bzw. Ausrichtungssystem enthaltenen Teile wurden alle in Hinsicht auf einen bestimmten Bedarf bzw. eine Anwendung entwickelt. Ganz allgemein gibt es jedoch vier Elemente, die immer enthalten sein müssen.

Welche Faktoren berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Lasermesssystems? Natürlich ist ein Aspekt das Objekt, das gemessen und ausgerichtet wird, es muss also eine Software geben, die Ihre Bedürfnisse erfüllt. Sie achten vielleicht auf die Batterielebensdauer, um sicherzugehen, dass Sie eine ganze Schicht ohne Unterbrechungen arbeiten können.  Abhängig von der Umgebung, in der Sie arbeiten, sind möglicherweise staubgeschützte und wasserfeste Eigenschaften wichtig, wie z. B. IP67. Oder eigensichere Systeme für explosionsgefährdete Umgebungen. Auch die zugrundeliegende Technologie könnte ein wesentlicher Aspekt sein, da sie Ihre Möglichkeiten einschränken kann. Bei der Ausrichtung von Wellen können sowohl Linien- als auch Punktlaser eingesetzt werden. 

Ein Linienlaser bietet einen großen Messbereich bei relativ geringen Kosten und außerdem ist er für die Ausrichtung von Wellen an Maschinen sehr einfach zu bedienen, ohne dass er große Fehlerquellen aufweist. Auch für die Ausrichtung von Riemenscheiben ist ein Linienlaser gut geeignet. Für höchstmögliche Präzision, große Abstände oder geometrische Messungen, wie z. B. Geradheit oder Ebenheit, ist jedoch der Punktlaser die einzige Option. 

Wenn wir das System in seine Einzelteile zerlegen, besteht es grundsätzlich aus vier Bestandteilen: Lasersender, Detektor, Halterungen und Software-/Anzeigeeinheit. Was sollten Sie auf jeden Fall berücksichtigen?

1. Lasersender

Ein Lasersender kann ein offensichtlich einfaches Design aufweisen. Um jedoch die für industrielle Anwendungen erforderliche Stabilität und Präzision zu erzielen, werden sehr viele Stunden Designarbeit benötigt. In dieser Situation arbeiten Mechanik und Optik auf höchstem Niveau zusammen. Abhängig vom bestimmungsgemäßen Anwendungsgebiet können verschiedene Arten Lichtbündelungsoptik erforderlich sein, verschiedene Lösungen, um den Laser über eine Oberfläche laufen zu lassen (rotieren), verschiedene Optionen, den Laserstrahl horizontal oder am Messobjekt auszurichten, usw. Das ist der Grund, warum es so große Unterschiede im Design gibt. Da der Laserstrahl immer die Referenz für die durchgeführte Messung ist, ist es natürlich extrem wichtig, darauf zu vertrauen, dass der Sender stabil montiert werden kann. 

Bei geometrischen Anwendungen ist der Laser eine separate Einheit. Bei den Wellenausrichtungssystemen befinden sich Laser und Detektor (siehe PSD unten)  in ein- und demselben Gehäuse. Wir bezeichnen dieses als die „Messeinheit“. 

2. Detektor

Die nächste Einheit im Messsystem ist der Detektor. Zum Ablesen der Laserstrahlposition auf der Oberfläche ist er mit einem PSD-Detektor (optischer Positionssensor) ausgestattet. Ein PSD, das zwei Dimensionen / Achsen (X/Y) gleichzeitig ablesen kann, ist teurer als eine Einzelachseneinheit. Je größer die Oberfläche des PSD, desto größer ist der mögliche Messbereich. In erster Linie beziehe ich mich auf das, was mit der „Hublänge“ verglichen werden kann, also wie weit die Position des Messgegenstands abweichen darf. Da ein Laserstrahl jedoch abhängig vom Abstand einen unterschiedlichen Durchmesser aufweist, kann zum Messen sehr großer Abstände auch ein größeres PSD erforderlich sein. Diese Anwendungen sind jedoch seltener. Easy-Laser ist standardmäßig mit einem quadratischen PSD mit 20 mm ausgestattet, was für ca. 98 % aller Nutzer ausreichend ist. Wenn etwas, das auf ein Tausendstel- oder Hundertstelmillimeter genau ausgerichtet werden muss, auf ein Zehntelmillimeter falsch eingestellt wird, ist für jeden klar, dass es andere, schwerwiegendere Probleme gibt, die zuerst korrigiert werden müssen. Wie in der Einleitung erwähnt, gibt es auch Detektoren für Linienlaser. Wir verwenden diese für die Einsteigermodelle der Wellenausrichtungssysteme, um kostengünstige Lösungen für Kunden mit weniger komplexen Anforderungen anbieten zu können.

3. Halterungen

Um richtig messen zu können, müssen Sender und Empfänger stabil montiert werden. Dafür sind die Halterungen erforderlich. Unsere Halterungen wurden auf der Grundlage von jahrzehntelanger Erfahrung mit unseren eigenen Messaufträgen sowie aus Gesprächen mit unseren Nutzern entwickelt. Das Design gewährleistet eine einfache Installation auf dem Messgegenstand und gleichzeitig garantiert es korrekte Messwerte in allen Situationen. Sie können für viele verschiedene Maschinenarten angepasst werden. Hier kann es sich lohnen, vorher genau darüber nachzudenken, falls Sie viele verschiedene Mess- und Ausrichtungsaufgaben auszuführen haben. Sie möchten natürlich nicht feststellen müssen, dass Sie keine Lösung verfügbar haben, aber gleichzeitig wollen Sie auch nicht kiloweise Halterungen mit sich herumschleppen, die Sie letztendlich gar nicht brauchen. 

4. Software- und Anzeigeeinheit

Heutzutage sind die meisten Nutzerschnittstellen in Farbe mit klarer, attraktiver Grafik, die dem Nutzer helfen, Messungen und Ausrichtungen so einfach wie möglich durchzuführen. Hier bei Easy-Laser haben wir die Software vereinfacht und benutzerfreundlicher gestaltet, indem beispielsweise nur die wichtigsten Informationen sichtbar sind. Und die „coolen“ 3D-Grafiken sind nicht nur schön anzusehen – sie verdeutlichen auch den Messvorgang. Unsere  XT Alignment app läuft auf iOS- und Android-Geräten sowie auf unserer eigenen robusten Anzeigeeinheit Easy-Laser® XT11. Die App kann kostenlos für so viele Geräte wie nötig heruntergeladen werden. Damit alle Nutzer ungeachtet Ihres Vorwissens die bestmögliche Unterstützung für ihren Messvorgang erhalten, sind unsere Messprogramme in 13 Sprachen verfügbar. Die Grundfunktionen in der App sind immer dieselben, egal ob es sich um eine einfache oder hochkomplexe Anwendung handelt. Dadurch wird die Notwendigkeit für Schulungen in Unternehmen, die mehrere Systeme verwenden, minimiert.

Die Dokumentation von durchgeführten Ausrichtungen ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Sie müssen in der Lage sein, den Bericht beliebig exportieren und teilen zu können, und wenn Sie noch Bilder oder weitere Maschineninformationen hinzufügen können, wird die Angelegenheit für den Empfänger noch deutlicher.

Viele Techniker haben lieber eine eigene Anzeigeeinheit für ihr Ausrichtungssystem, während andere froh sind, dass sie ein- und dieselbe Einheit für verschiedene Aufgaben im Verfahren verwenden können. Beim Easy-Laser XT können Sie selbst entscheiden, welche Art Anzeigeeinheit für Sie und die Umgebung, in welcher sie verwendet wird, am besten geeignet ist.

Und noch ein letzter wichtiger Punkt...

Sie können sich schließlich auch für verschiedene Optionen in Bezug auf Service und Support entscheiden. Easy-Laser unterhält weltweit Servicezentren. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Sie im Fall von Problemen oder zur Kalibrierung des Systems, so schnell wie möglich Unterstützung erhalten. (Meiner Meinung nach handelt ein Anbieter, der behauptet, seine Messsysteme würden für immer, in allen Umgebungen, ungeachtet der Art der Verwendung funktionieren, gelinde gesagt fahrlässig). Uns ist bewusst, dass Sie als unser Kunde eine langfristige Investition tätigen und über die Produktlebensdauer keine teuren Überraschungen erleben wollen. Deshalb sollten Sie nicht nur sicherstellen, dass die vier Hauptkomponenten Ihres Messsystems Ihre Anforderungen und Wünsche erfüllen, sondern Sie sollten auch einen Lieferanten wählen, der Sie jedes Jahr von Anfang bis Ende unterstützt. Für uns bei Easy-Laser und unsere Vertriebshändler auf der ganzen Welt ist dies eine Selbstverständlichkeit. 


P. S. Es gibt natürlich auch andere Messsysteme. In den einen sind andere technische Lösungen verbaut, in den anderen werden andere Messverfahren angewendet als oben beschrieben. Beispielsweise analoge Messuhren zur Ausrichtung von Wellen. Ihre Kenntnisse über Messung und Ausrichtung ist natürlich ein weiterer sehr wichtiger Faktor, wenn es darum geht, gute Ergebnisse zu erzielen. Aber das ist eine andere Geschichte...

Werfen Sie einen Blick in unseren Produktkatalog

 

View All Distributors

Easy-Laser® has representatives in over 70 countries. We select our business partners with care. It is important for us that our distributors know about applications and solutions, and understand the needs of the customer.

Read more
Select Country

Kontakt

Measurement systems for every need

Shaft alignment, belt alignment or geometric measurement technology?

Have a look at our products