Ausrichtung von Maschinen auf Schiffen

Easy-Laser hat Ausrichtungssysteme für verschiedene Arten von Schiffsantriebssystemen, wie z. B. Schraubenwellen, Pod-Antriebe und Jetantriebe. Darüber hinaus können wir Lösungen für viele andere Anwendungen bieten, z. B. Geradheit und Ebenheit.

Vollständige und doch maßgeschneiderte Lösungen

Unsere Laser-Messsysteme für die Schiffsbranche werden sowohl beim Schiffsbau als auch bei Wartungsarbeiten verwendet. Ein Hauptvorteil ist die Fähigkeit, Teile aus verschiedenen Easy-Laser-Messsystemen zu kombinieren, um die Funktionalität für die unterschiedlichen Nutzergruppen zu optimieren, anstatt in verschiedene vollständige Systeme investieren zu müssen. Beispielsweise kann ein System zur Ausrichtung von Wellen mit Lasersendern für die Messung der Ebenheit und der Geradheit des Antriebsstrangs kombiniert werden. Dies ist nicht nur kostengünstig, sondern auch ein Vorteil für Techniker, die nur die Bedienung einer Art Messsystem lernen müssen. Der Antriebsstrang einer Schraubenwelle besteht je nach Schiffsdesign aus verschiedenen Teilen; Antriebswelle, Lagerbefestigung, Stevenrohr, Getriebe, Motor, Kupplungen. Die Komponenten müssen normalerweise in einer geraden Linie ausgerichtet werden (oder in einer vorher festgelegten Biegung).   

Ausrichtung von Schraubenwelle und Getriebe 

Die Ausrichtung der Schiffsschraubenwelle und des Getriebes erfolgt mit der Ausrüstung zur Ausrichtung von Wellen, wobei auf beiden Seiten der Kupplung Messgeräte montiert werden. Die Messgeräte werden mit Kettenhalterungen oder starken Magnetfüßen um die Welle oder Kupplung gelegt. In manchen Fällen kann eines der Messgeräte auch auf dem Schwungrad des Motors befestigt werden. Die Messprogramme von Easy-Laser können mit nur 40° Wellenrotation die Messung durchführen. Dies ist praktisch, wenn ein Drehen der Welle schwierig ist, oder wenn Rohrverbindungen oder andere Bauteile des Schiffsrumpfs im Weg sind. Die Ergebnisse der Messung zeigen, wie Ausgleichsscheiben eingesetzt werden müssen und das Getriebe seitlich eingestellt werden muss, damit der Antriebsstrang gerade ist. Die Anpassung auf die richtige Position wird anhand von Echtzeit-Werten durchgeführt.

Shaft alignment with measuring units mounted on either side of the coupling.

Ausrichtung von Lagerzapfen im Verhältnis zum Stevenrohr

Bei entfernter Welle kann der Laserstrahl entlang der Mittellinie für Stevenrohr und Lagerzapfen verwendet werden. Das nennen wir Ausrichtung von Bohrungen. Ein Beispiel für ein Messsystem für diesen Zweck ist der Easy-Laser E950. Da die Messungen in der Mitte des Lagers ausgeführt werden, eignen sich die Instrumente sowohl für kleine als auch für große Wellendurchmesser. Das Messverfahren basiert auf einem Lasersender, der auf der axialen Fläche an einem Ende des Stevenrohrs (oder auf dem Getriebeflansch oder im letzten Stützlager) montiert wird, und der Detektoreinheit, die im Lagerzapfen positioniert wird. Die Messwerte werden auf Abstand in der Lagerbuchse aufgezeichnet, wie in der Zeichnung dargestellt. Das Messprogramm führt die Berechnungen durch und zeigt dann die Position in der vertikalen und horizontalen Achse sowie der ersten und zweiten „Neigung“, falls erforderlich. Die Anpassung erfolgt an Land oder im Dock; gegebenenfalls können Ausgleichswerte eingegeben werden, damit die Position der Lager stimmt, wenn sich das Schiff im Wasser befindet. 

Bei Bedarf kann auch die Rundheit des Lagers überprüft werden. Die wird am besten mithilfe einer Halterung mit einer Messsonde durchgeführt, siehe Abbildung unten.  

Der Easy-Laser kann auch zur Messung von Lagerspiel eingesetzt werden: Dafür ist eine Messeinheit auf der Welle und das andere auf einem festen Teil der Maschine zu befestigen. Dann wird die Welle (mit einem Hilfsmittel) angehoben und jegliche Spielwerte abgelesen.  

An Jetantrieben kann es wünschenswert sein, einen Befestigungsflansch auszurichten (d. h. eine Oberfläche, die rechtwinklig zur Mittellinie der Welle steht). Dafür ist dann ein Lasersender mit integriertem Winkelprisma erforderlich, z. B. der Easy-Laser D25. 

Messung der Rundheit des Stevenrohrs​.

Installation und Prüfen von Motoren

Die Motoren müssen auf einer flachen Oberfläche mit flachen, parallelen Stützflächen für die Füße befestigt werden. Die Ebenheit wird am besten mit einem Schwenk-Lasersender geprüft, z. B. dem Easy-Laser D22, sowie einer Ebenheitssoftware. Dies gilt für sowohl Elektromotoren und Dieselmotoren. 

Die Positionen der Haupt- und Nockenlager eines Dieselmotors (ohne die entsprechende Welle) werden auf Geradheit überprüft. Dies wird mit einem Linebore-System durchgeführt. Durch eine indirekte Messung wird die Geradheit des Motorenfundaments geprüft, die anzeigen kann, dass die Maschine nicht korrekt eingerichtet/installiert worden ist (siehe Abbildung). Mehr zum Prüfen und Ausrichten von Dieselmotoren.

Prüfen der Mittellinie der Lagerzapfen (Geradheit in zwei Richtungen).

Systeme mit Riemenantrieb

Bei Autofähren zum Beispiel kann das Antriebssystem manchmal leistungsstarke Scheiben/Rollen (siehe Abbildung) umfassen. Laserbasierte Messsysteme sind ideal für diese spezielle Art von Anwendung. Es kann auf Schiffen auch andere Systeme geben, die von Riemen angetrieben werden und ausgerichtet werden müssen, um Vibrationen zu eliminieren, die Effizienz zu steigern und die Zeit bis zu einem Riementausch zu verlängern.  

Hier sehen wir die Riemenanordnung auf der Fähre Marie, die zwischen dem Festland und Öckerö im Göteborger Schärengarten verkehrt. Zwei Motoren treiben eine Antriebswelle an, die wiederum mit einer rotierenden 360°-Schiffsschraubengondel verbunden ist.

Andere Maschinen auf einem Schiff, das ausgerichtet werden muss

Drehende Maschinen in unterstützenden Systemen, wie z. B. Dieselmotoren / Generatoren, Lenzpumpen und Rohölpumpen usw. werden mit der gleichen Ausrüstung zur Ausrichtung von Wellen ausgerichtet, wie Antriebsstränge. Das Messsystem liefert dieselben hochwertigen Ausrichtungsergebnisse, egal ob sich das Schiff am Kai, im Dock oder auf See (wo die Arbeit manchmal von den Bewegungen des Schiffs im Wasser beeinflusst wird) befindet. Mit Easy-Laser kann auch die Ebenheit der Grundflächen für Ruder, Pumpen, Kabelwinden und Ankerwinden geprüft werden. 

Ebenheitsmessung der Drehkranzlager

Kräne für die Handhabung der Fracht werden auf drehenden Grundflächen mit Drehkranzlagern installiert. Diese können sich an Land oder fest installiert auf dem Schiff befinden. Das Lager muss flach sein, damit ein Kran problemlos funktionieren kann. Dies kann mit der Software "Flanschebenheit", einem Schwenk-Laser und Detektor durchgeführt werden. Der Sender wird mit Supermagneten direkt auf dem Lager montiert, danach wird der Detektor an ausgewählten Stellen um das Lager platziert und die Messwerte werden aufgezeichnet. Die Software berechnet automatisch die Ergebnisse, die sich am besten für eine optimale Anpassung eignen. Die Nullpunkte können auch manuell versetzt werden, um die Messwerte zu finden, die den geringsten Arbeitsaufwand verursachen.

Manchmal läuft der Kran auch auf Schienen, die parallel und eben sein müssen. Mit Easy-Laser können Sie dies sicherstellen.

Ebenheitsmessung der Drehkranzlager​.

Maßgeschneiderte Lösungen für seltenere Ausrichtungsprobleme

Easy-Laser verfügt über umfangreiches Wissen in den Bereichen Messung und Ausrichtung für Schiffswerften. Wir haben Ausrichtungslösungen für „Einzellagerantriebsstränge“ und maßgeschneiderte Lösungen für Antriebsstränge mit Wellenlagern (wassergeschmierten Gummilagern) entwickelt.

Je nachdem, welche Anwendung Sie benötigen, können wir ein Messsystem zusammenstellen, das ihre speziellen Bedürfnisse erfüllt. Durch eine intelligente Kombination von beispielsweise einem Ausrichtungssystem von Bohrungen und einem Wellenausrichtungssystem kann man eine extrem kostengünstige Lösung erhalten. Dadurch ist Easy-Laser perfekt für Dienstleistungsunternehmen und Maschineninstallateure, deren Aufträge ein breites Spektrum abdecken. Ein gutes Beispiel dafür ist das Unternehmen On Site Alignment, das Easy-Laser verwendet und ein Spezialist für nautische Anwendungen ist. 

Weitere Anwendungsbereiche für Schiffe und Werften 

  • Ruderschäfte können im richtigen Winkel auf die Mittellinie ausgerichtet werden.  
  • Mittellinie (Ausrichtung von Bohrungen) für Scharniere für große Lukendeckel.  
  • Ausrichtung für Rumpfabschnitte für Erweiterungen von Schiffen.  
  • Pumpensysteme und Transporter zum Laden/Entladen von Schüttgut und Flüssigkeiten.