Ausrichtung von Windkraftanlagen

Easy-Laser ist seit Jahren einer der führenden Lieferanten von Mess- und Ausrichtungssystemen für die Windenergie-Industrie, sowohl für die Ausrichtung von Wellen/Kupplungen als auch die Messung der Ebenheit von Turmflanschen. Unsere Kunden sind einige der größten Hersteller von Windkraftanlagen, u. a. Vestas, Siemens/Gamesa, Envision, Goldwind. Hier sind einige Beispiele unseres Angebots.

Ausrichtung von Generator und Getriebe 

Hier werden Standardsysteme zur Ausrichtung von Wellen oder speziell angepasste OEM-Versionen eingesetzt. Letztere werden so konstruiert, dass sie auf die spezifischen Abmessungen der Kupplungen des Herstellers auf einer großen Anzahl Windradvarianten in dem Produktangebot passen. Sie sind für die Verwendung mit ausgebauter Kupplung und verriegeltem Rotor vorgesehen, da dies für den Bediener am sichersten ist. Auf anderen Kupplungsausführungen und wenn die Kupplung unter Beachtung der Sicherheitsstandards eingebaut bleiben kann, wird das Standardsystem von Easy-Laser eingesetzt. Easy-Laser Ausrichtungssysteme sind sowohl für die Installation als auch für spätere Wartungsarbeiten vor Ort geeignet. Deshalb sind sie für die Anforderungen von Wartungsfirmen perfekt geeignet.   

Messung der Ebenheit von Turmflanschen

Ob die Messung der Ebenheit von Flanschen schwierig ist, hängt unter anderem vom Durchmesser des Turms ab. Kleinere Durchmesser (bis zu 4 Meter) können normalerweise sehr gut gemessen werden. Größere Durchmesser, vor allem für große Offshore-Türme, müssen jedoch anders gemessen werden. Die verwendeten Messsysteme (E910 oder E915) sind grundsätzlich dieselben aber für diese großen Durchmesser ist unsere patentierte Abschnitt-Messsoftware ideal. Damit wird der Flansch in vier Abschnitten gemessen, die dann mathematisch zu einem vollständigen Ergebnis kombiniert werden. Es gibt zwei Hauptvorteile: die Messung wird nicht davon verfälscht, dass der Flansch von seinem eigenen Gewicht verformt wird (Gravitationswirkung) und außerdem wird die Arbeit für den Techniker sicherer, da er nicht auf einer hohen Leiter oder Plattform stehen muss – alle Messungen werden vom Boden durchgeführt. Weitere Einzelheiten können Sie in diesem Video sehen.

Sie können bis zu 5 Kreise mit Messpunkten pro Flansch messen und nicht nur die Ebenheit sondern auch den Winkel („Abschrägung“) des Flansches im Verhältnis zur Flanschfläche, um die beiden Turmabschnitte ordnungsgemäß zusammenzufügen. Unmittelbar nach Abschluss der Messung können Sie die Ergebnisse als 3D-Bild auf der Displayeinheit sehen und die Ergebnisse mit verschiedenen Berechnungen für beste Anpassung bewerten, um eine weitere Bearbeitung zu ermöglichen. Zur weiteren Vereinfachung der Arbeit kann dies direkt vor Ort durchgeführt werden, ohne dass ein PC mit einem separaten Analyseprogramm erforderlich ist.

Messung der Parallelität von Turmflanschen

Beide Turmabschnittflansche müssen parallel sein. Für diesen Zweck ist das System E910 am besten geeignet. Lasersender und ein Winkelprisma werden dann auf einem Stativ neben dem Turmabschnitt aufgestellt. 

Messung der Ebenheit von Flanschen auf Rotorblättern und Rotornabe

Die Flansche auf den Rotorblättern und der Befestigung zur Nabe müssen auch eben sein. Dies wird mit derselben Messausrüstung wie für Turmflansche geprüft, d. h. E910 oder E915.

Andere Messungen 

  • Prüfen der Ebenheit und Parallelität der Grundplatte für Installationen im Maschinenhaus.
  • Überprüfung der Flachheit und Horizontalebene der Grundplatte der Windkraftanlage. (Siehe Beispiel von Raggovidda, Norwegen, in diesem Film von Veidekke.)