Ausgerichtete Sägen erhöhen die Ausbeute

Ein Sägewerk ist eine sehr anspruchsvolle Umgebung, wo die Maschinen schwer belastet werden. Regelmäßige Prüfungen und Einstellungen der Maschinenwinkel und Geradheit steigert die Qualität des gesägten Holzes und ermöglicht, Ausbeute und Produktionsgeschwindigkeit durchgehend auf dem höchsten Niveau zu halten. Mit einem Lasermesssystem kann die Arbeit sehr schnell und mit großer Präzision durchgeführt werden. 

Ein sichereres und universelleres Messsystem

Ein Lasersystem kann schnell und einfach auf der Maschine montiert werden. Der Laser liefert ein absolut gerades „Lineal“, das Sie in der Mitte der Sägeanlage anlegen können und von dem aus Sie dann messen können, beispielsweise den Abstand von den Gegenhaltern zum Laserstrahl von beiden Seiten. Sie können ihn dann genau auf Ihre Wünsche und Anforderungen zentrieren. Bei älteren Methoden müssen Drähte/Kabel entlang der Sägeanlage gespannt werden und sind in der Praxis selten ausreichend für die heutigen Präzisions- und Produktivitätsanforderungen. Darüber hinaus liegt ein Laserstrahl bei der Ausrichtungsarbeit nicht im weg, wie ein Draht. Dank des schnellen Aufbaus und dem einfachen Messverfahren kann das System auch in kürzeren Produktionsstopps eingesetzt werden, um z. B. zu prüfen, ob ein Holzstamm, der gegen Führungen geschlagen ist, deren Position geändert hat. 

Unser Easy-Laser E980 Ausrichtungssystem kann für Kreissägen und Bandsägen sowie anderen Bestandteilen der Anlage, wie z. B. Reduzierstücke, Führungsplatten usw. eingesetzt werden. Die Messungen werden einfach im PDF-Format dokumentiert. Das System wird mit zwei alternativen Lasersendern und anderem geeigneten Zubehör angeboten. Wir erzählen Ihnen gerne mehr und beraten Sie zu Ihren Bedürfnissen!

Ausrichtung von Kreissägen

Das Sägeblatt (bzw. die Sägeblätter) sollten parallel zur Sägeanlage ausgerichtet werden. Am häufigsten wird der Laserstrahl an der Mitte der gesamten Maschine entlang auf spezifische Ausrichtungsmarkierungen an den Enden geleitet. Blätter, Reduzierstücke und Führungsplatten werden dann im Verhältnis zu dieser Referenzlinie geprüft, sodass jede Maschineneinheit im richtigen Winkel steht. Auf diese Art und Weise kann die Maschine auch in kurzen Unterbrechungen geprüft werden, wenn Fehler im Sägegut entdeckt werden. 

Ausrichten von Bandsägen

Die Räder von Bandsägen sollten parallel zueinander stehen und im rechten Winkel zur Sägeanlage. Wir verwenden normalerweise einen neben den Bandsägerädern montierten Lasersender, welcher um genau 90° zur Sägeanlage indexiert (rotiert) werden kann, um den Winkel der Bandsägeräder zu prüfen. Die Führungsfläche und Reduzierstücke werden auch auf den gewünschten Winkel in Baumstammrichtung ausgerichtet. 

Watch the video to see how it is done!

Andere Anwendungen im Sägewerk

Die Geradheit der Kettenförderer wird mit dem E980 Sägewerk-System geprüft. Die Ausrichtung von rotierenden Maschinen, wie z. B. Kardanantrieben und Pumpen, wird mit einem unserer Ausrichtungssystemen für Wellen durchgeführt. Die Ausrichtung von Scheiben/Rollen an Ventilatoren wird mit dem Easy-Laser XT190 durchgeführt.